webdesign . hosting . bildbearbeitung . surftipps

 startseite . sitemap . kontakt . impressum . agb  

 

Wie Opel zum Automobil kam.

 

Die Erfolgsgeschichte von Opel-Automobilen beginnt mit Friedrich Lutzmann. Lutzmann wurde am 5. April 1859 in Nienburg an der Saale geboren. Er besuchte von 1869-1875 die Gymnasien in Dessau und Köthen. Danach absolvierte Friedrich Lutzmann eine Schlosserlehre. Nach einigen Jahren Wanderschaft und mehreren Anstellungen wuchs sein Interesse am Automobilbau.
Im Mai 1894 begann Friedrich Lutzmann mit der Produktion des "Lutzmann-Patentmotorwagens-Pfeil1" in Dessau. Einige technische Daten: Höchstgeschwindigkeit 25 km/h, 3 PS. Die ersten Wagen wurden für 4000 Mark verkauft.
Friedrich Lutzmann, verkaufte seine Firma "Anhaltische Patent-Motorwagenfabrik" an "Adam Opel" in Rüsselsheim. Er selbst zog mit an den Main und baute dort Opel Autoproduktion mit auf. Im Jahre 1930 verstarb Friedrich Lutzmann. Sein Grab steht heute auf dem Friedhof lll in Dessau.
Die Firma Opel produzierte im 19. Jahrhundert hauptsächlich Nähmaschinen und Fahrräder. Damals beschäftigte Opel schon rund 1000 Mitarbeiter. Einer der Brüder: Wilhelm Opel entdeckte in Amerika sein Interesse für Motorwagen. Seither sind Legenden von Automobilen bei Opel entstanden.
Über den "Laubfrosch", der "Rekord", oder das Kultauto "Manta".
Seit den 30`er Jahren des 20. Jahrhundert ist Opel Teil des größten Automobilherstellers der Welt "General Motors".
 

© D.Berger