Grundlagen des Prozesskostenmanagement

Begriffe der Prozesskostenrechnung

Vorläufiger Hauptprozess und Kostentreiber

Der hypothetische Hauptprozess oder vorläufiger Hauptprozess dient der Akzentuierung der verfolgten Hauptziele. Bei der Aufstellung der hypothetischen Hauptprozesse werden die Unternehmensbereiche definiert, die in die Prozesskostenrechnung einbezogen werden sollen.
Die Festlegung vorläufiger Hauptprozesse und Kostentreiber soll die arbeitsintensive Tätigkeitsanalyse auf eine vorstrukturierte Basis stellen und den Untersuchungsbedarf sachgerecht einschränken. Diese Hypothesen können sich im Laufe der Untersuchung durch erweiterte Erkenntnisse ändern. Weiterhin sind die Hypothesen aus den Umfeldbedingungen und der spezifischen Unternehmensstruktur abzuleiten.
Die vorläufigen Hauptprozesse und Kostentreiber sollten zusammen mit den Verantwortlichen der jeweiligen Kostenstelle, erarbeitet werden.
Die vorläufigen Hauptprozesse und Kostentreiber könnten folgende Struktur haben.

Tabelle: in Anlehnung an, Horváth und Mayer (1993),
Prozesskostenrechnung- Konzeption und Entwicklungen, krp-Sonderheft 2/1993, S.21

 
PKR
Organisation
Computer
Allgemeines
Surftipps