Von der funktionsorientierten- zur prozessorientierten Organisation

Kritik an der Ablauforganisation

Durchzuführende Umstrukturierungen, Einführung von neuen Produkten oder ein Lieferantenwechsel legen die Schwachstellen der im Ablauf befindlichen Schnittstellen offen.

Auswirkungen von den oben genannten Veränderungen im Ablauf können sein:

Dadurch werden Prozesse im Ablauf wegen fehlender Transparenz unüberschaubar. Der hohe Grad an Spezialisierung und Arbeitsteilung führt zu starren Abläufen was auf Kosten der Flexibilität geht, welche bei veränderten Marktbedingungen die Wettbewerbsfähigkeit einschränken. Auswirkungen auf die Mitarbeiter sind einseitige und monotone Tätigkeiten, welche die oben genannten Schwachstellen nur noch verstärken. Des weiteren sind hohe Lagerbestände, eine höhere Störanfälligkeit in der Produktion, was zu langen Durchlaufzeiten führt.
Die bereits angesprochene fehlende Transparenz, macht die betrieblichen Prozesse im Zusammenhang nicht erkennbar. Dies führt zu undurchschaubar hohen Gemeinkostenblöcken, welche die Unternehmen Konjunkturanfällig machen können.

Als Fazit kann festgestellt werden, dass die Funktionsorientierung insgesamt erfolgshemmend ist was durch folgende Thesen deutlich wird.

Die funktionsorientierte Organisation ist:

 
PKR
Organisation
Computer
Allgemeines
Surftipps