Grundlagen des Prozesskostenmanagement

Durchführung der Prozesskostenrechnung

Teilprozessrechnung

Auf die generierten Teilprozesse werden die Gemeinkosten der jeweiligen Kostenstelle verrechnet. Die Zahlen im Beispiel der unteren Abbildung sind aus Gründen der einfacheren Darstellung willkürlich gewählt.

Abb. Teilprozessrechnung

Beispiel:
Teilprozessrechnung mit zeitlicher Messung der Tätigkeiten in Minuten.

Gesamtkosten der Kostenstelle Auftragsabwicklung: 150.000 €

Gesamtkapazität der Kostenstelle Auftragsabwicklung: 200.000 Minuten
(2 MA * 1.667 Std. (Jahresarbeitszeit * 60)

Kosten pro Minute: 0,75 €

Maßgröße- Anzahl der Aufträge pro Jahr: 10.000

1. Ermittlung der Kosten pro Minute:

2. Ermittlung der Kosten pro Tätigkeit:

3. Ermittlung der Teilprozesskostensatz:

Der Teilprozesskostensatz lmi/lmn für den Teilprozess „Auftrag bearbeiten“ beträgt 15,00 €. Die Bearbeitung eines Auftrages kostet 15,00 €. Die Kosten lmn wurden mit verrechnet, um sicher zu stellen, dass die gesamten Kosten der Kostenstelle einbezogen werden. Diese lmn Kosten resultieren aus Kapazitätsanteilen die nicht zeitlich erfasst werden können und keinen Bezug zur Maßgröße (Anzahl der Aufträge) haben. Hierbei handelt es sich um Tätigkeiten wie z.B. Abteilung leiten, Teilnahme an Schulungen und Besprechungen oder um unproduktive Anteile der Arbeitszeit (z.B. saisonale Unterauslastungen). Die gesamten lmn Kosten sind die Restkosten der Kostenstelle: Gesamtkosten der Kostenstelle - Summe Kosten lmi = Kosten lmi
Der Teilprozesskostensatz von 15 € multiplizieret mit der Maßgröße „Anzahl der Auf-träge“ 10.000 muss die Gesamtkosten der Kostenstelle ergeben.

lmi = leistungsmengeninduziert
lmn = leistungsmengenneutral

Beispiel:

Teilprozessrechnung mit Kapazitätsanteilen in Mannjahren (MJ) .

Gesamtkosten der Kostenstelle Auftragsabwicklung: 150.000 €

Gesamtkapazität der Kostenstelle Auftragsabwicklung: 2 MJ = 3335 Std.
(2 MA * 1667 Std. Jahresarbeitszeit pro MA = 3335)

Maßgröße- Anzahl der Aufträge pro Jahr: 10.000

Zeitanteil lmn für unproduktive Tätigkeiten: 0,5

Kosten lmn: 75.000 €

1. Zeitanteil pro Auftrag

= 1667,67 Std. /MJ * 0,5 * 2 MJ
10.000 Aufträge pro Jahr

= 0,167 Std. pro Auftrag

2. Teilprozesskostensatz lmi

„Auftrag bearbeiten“ = 150.000 € (Kosten ges.) * 0,167
(Gesamtkapazität) 3.335 Std.

= 7,50 €

3. Verrechnung lmn

Kosten = 75.000 € Kosten lmn
10.000 (Maßgröße)

4. Kosten lmn pro Auftrag

= 7,50 €

5. Teilprozesskostensatz lmi/lmn

= 15,00 €

Beide Methoden müssen zum gleichen Ergebnis führen. Die Teilprozesskostensätze werden für die Berechnung der Hauptprozesskostensätze benötigt.

 
PKR
Organisation
Computer
Allgemeines
Surftipps